Mountainbiken in Portugal

Portugal ist ein perfektes Herbst- und Frühjahrsziel für Mountainbiker und Rennradfahrer. Einsame Naturlandschaften, wilde Steilküsten und weite Sandstrände bieten eine einmalige Szenerie. Im Oktober und November sowie im März – Mai zeigt das Thermometer um die 20° C. Selbst im Dezember, Januar und Februar steigen die Temperaturen auf 15° C. 

Bilder: weride.pt

Naturpark Sintra-Cascais - Insidertipp für Moutainbiker

Hier findet sich eine der vielfältigsten und eindrucksvollsten Landschaften Portugals: Cabo da Roca ist der westlichste Punkt des europäischen Festlandes. Die Steilküste ist beeindruckend und wird von traumhaften Stränden unterbrochen. So z. B. den Praia Grande, Adraga, Samarra, Praia das Maçãs oder Guincho. Bekannte Namen für Wellenreiter. Entlang der Küste und im Hinterland finden sich aber auch traumhafte Trails.

Serra de Sintra - subtropische Wälder

Das Hinterland wird von dem Gebirgszug Serra de Sintra dominiert. Die Vegetation ist durch den klimatischen Einfluss des Atlantiks einzigartig. Die Unesco erklärte die subtropische Waldlandschaft 1995 zum Weltkulturerbe. Viele schmale Pfade, teils mit Wurzeln durchzogen und von Felsen gesäumt sind ein wahres Trailparadies.

Perfekte Gastgeber

The Lodge Portugal ist ein Sport- und Aktivresort unmittelbar am Naturpark Sintra-Cascais und bietet eine große Vielzahl von Sportangeboten. Für Mountainbiker können Wochenprogramme je nach Schwierigkeitslevel organisiert werden.