Dolomiten: Challenge für Rennrad und Mountainbike

Nirgends ist Rennrad fahren so schön wie in den Dolomiten. Einsame Straßen, herrliche Natur und atemberaubendes Licht – ein Traum für alle, die vor allem eins lieben: Pässe.

Mountainbikern eröffnet sich das Eldorado Dolomiti mit Trails für jeden Fahrtechniklevel. Die Anstiege erfordern jedoch eine ordentliche Portion Kondition. Auf jedem Tourhöhepunkt bietet sich dem Biker das gigantisches Panorama der bizarren und typischen Felsformationen.

Travelangebote in den Dolomiten

Vom Etschtal bis zum Sextental

Die Dolomiten erstrecken sich über ein recht großes Gebiet. Sie werden im Westen durch Eisack und Etsch begrenzt, im Norden durch das Pustertal im im Osten durch das Sextental und den Kreuzbergpass. Geografisch getrennt hiervon sind die Brenta Dolomiten, die westlich der Etsch liegen. Seit 2009 gehören Teile der Dolomiten zum UNESCO-Weltkulturerbe Dolomiten. Namhafte Gebirgsgruppen wie die Drei Zinnen, der Sellastock, der Rosengarten, der Schlern , die Geisler und der Langkofel bieten eine eindrucksvolle Kulisse für eine unerschöpfliche Tourenvielfalt.

Alta Badia

Die Region Alta Badia ist durch seine Vielzahl an Pässen, die sich auch ideal zu langen Touren mit vielen Höhenmetern kombinieren lassen, ein traumhaftes Rennradrevier. Nicht umsonst ist der Maratona dles Dolomites, der 2016 schon sein 30jähriges Jubiläum feiert eines der erfolgreichsten Radmarathons der Alpen. Jährlich bewerben sich mehr als 34.000 Teilnehmer auf die 9.000 verfügbaren Startplätze.

Wolkenstein – Austragungsort des Sellaronda Hero

Das Pendant für Mountainbiker hierzu ist das Event Sellaronda Hero. Auf der langen Distanz gilt es 87 km und 4.400 hm zu bewältigen … und der Trailanteil ist hoch! Von Wolkenstein aus werden auch auf dieser Route bekannte Pässe tangiert: Grödnerjoch (2.298 m), Campolongo Pass (1.875 m), Pordoijoch (2.239 m), Duron Pass (2.280 m). Die Rund ist natürlich auch außerhalb des Rennens ein Erlebnis, ob mit oder ohne örtliche Guides.

Sellaronda Bike Day: 25. Juni 2017

Die Bergkulisse rund um das Sellamassiv mit Langkofelgruppe, Schlern, Sassongher, Pelmo, Civetta und Marmolada formt eine der schönsten Berglandschaften der Welt. Von 8.30 bis 15.30 Uhr werden die vier Pässe um die Sellagruppe für den Autoverkehr gesperrt und sind nur für Radfahrer zugänglich.
Der Start ist in den jeweiligen Talorten möglich; die Veranstaltung ist kein Rennen, sondern eine Gelegenheit, individuell seine Traumstrecken zu fahren, egal ob mit Rennrad oder Mountainbike, allein oder mit Freunden oder Familie. Jeder kann so fahren, wie es ihm Spaß macht. Das ist die Philosophie des Sellaronda Bike Days. Keine Anmeldepflicht, keine Startgebühr und auch keine Altersbegrenzung!

 

Bikebegeisterte Gastgeber

Bei uns findet ihr garantiert den richtigen Ort für den perfekten Bikeurlaub. Die Gastgeber sind selbst begeisterte Radsportler und /oder zertifizierte Guides. Sie stehen euch für die Tourenplanung zur Verfügung, bieten geführte Touren an und bieten mit ihrem Service, der auf Sportler abgestimmt ist, alles damit ihr euch wohl fühlt!